"wunder-voll 2020" – Ein Herzensprojekt

Einige von Euch haben in den letzten zwei Wochen vielleicht schon die Fotos von unserem Kalender ‚WUNDER-VOLL 2020‘ auf meinen Social Media-Kanälen gesehen.

Heute ist es mir ein Bedürfnis, Euch die Geschichte hinter diesem Kalender zu erzählen. 

Denn es ist ein besonderer Kalender. Ein Herzensprojekt ♥️! Mit viel Liebe und Freude entstanden, um ganz viele Menschen zu inspirieren und zu motivieren, an sich zu glauben und erfolgreich ihren ganz persönlichen Weg zu gehen, damit wir alle gemeinsam ganz viel Lebensfreude in die Welt tragen… ♥️

Ende November 2018 war ich nach einer Seminarwoche auf dem Rückweg aus Österreich. In meinem Kopf ging es turbulent zu, ich hatte eine Menge zu verarbeiten und vor allem ließen mich die Worte einer anderen Teilnehmerin nicht mehr los, die sie mir beim Abschied eindrücklich gesagt hatte. 

Sie wünschte sich, mich mit zu sich nach Hause nehmen zu können, damit ich sie jeden Tag wieder inspiriere und motiviere, an sich zu glauben, ihr Ding zu machen und vor allem dran zu bleiben. 

Zum einen hat es mich sehr berührt, dass ich offenbar ihr Vorbild für sie war und sie mir das zutraute, ihr Motivations-Coach zu sein, andererseits hatte ich nicht den Plan nach Österreich umzusiedeln und schon gar nicht bei ihr einzuziehen, obwohl sie wirklich eine ganz nette Person ist. 

Noch auf der Fahrt hatte ich DIE Idee! 

Ich würde ihr einen Motivationskalender erstellen, der sie durch das ganze Jahr begleitet. Damit bin ich ja quasi auch bei ihr zu Hause und erinnere sie daran, dass sie unbedingt ihr volles Potenzial leben soll, weil sie es kann. 

Das war eine schöne Idee und auch gleichzeitig eine sportliche Aufgabe. Wir hatten schließlich schon den 26.11.18! Ich nahm mir mein Motto „Einfach mal machen, könnte ja großartig werden!“ zu Herzen und gab Gas! 

Und wo ich mir schon mal die Arbeit gemacht hatte, ließ ich ein paar mehr Exemplare drucken, verkaufte sie und erfreute mich daran, dass ich auf diesem Wege noch viel mehr Menschen Motivation und Lebensfreude bringen konnte! 

Mein 2019 wurde natürlich auch durch diesen Kalender begleitet und es war ein aufregendes, lebhaftes und persönlich auch sehr erfolgreiches Jahr. 

Bis zum Oktober hatte ich mir ehrlicherweise noch keine Gedanken über eine Fortsetzung gemacht… Dann trudelten die ersten Anfragen ein… 

Es bestand tatsächlich Nachfrage zu einer zweiten Auflage! Das hat mich natürlich sehr gefreut und auch berührt. 

Wie praktisch, dass zu meinem Leben mittlerweile auch ein sehr talentierter Fotograf gehört… 😉

Und so wurde aus „Freudenmeer 2019“ das Gemeinschaftsprojekt „WUNDER-VOLL 2020“! 

Nils und ich wählten zunächst gemeinsam aus seinem großartigen Schatz aus tausenden genialen Fotos aus und fügten sie mit inspirierenden und motivierenden Zitaten und Texten aus meiner Sammlung zusammen. Und zum ersten Mal bin ich so mutig, mich selbst zu zitieren 😉. 

Und heute sind wir sehr dankbar und auch  total begeistert vom Ergebnis und Erfolg unserem ersten gemeinsamen Projektes. 

Wir haben schon einen ganzen Schwung Kalender verkauft, aber es besteht noch die Chance auf eines oder mehrere Exemplare! 

Ich würde mich freuen, wenn Ihr damit auch unser Ziel, dass wir mit diesem Kalender verbinden, unterstützt und Euch oder Menschen in Eurem Umfeld mit WUNDER-VOLLEN Inspirationen beschenkt 😍! 

Weitere Infos dazu findet Ihr weiter unten ⬇️! 

Habt eine wundervolle Adventszeit ⭐️! 

Liebe Grüße, 

Ela ♥️

P.S. Besucht doch auch unbedingt den Blog von Nils (viewsfromadifferentangle.com) und erfahrt mehr über die Geschichten hinter den Bildern! 

***

♥️Auf der Suche nach einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk? 🎄🎁

👉🏻 Wir empfehlen: 

♥️ WUNDER-VOLL 2020 ☀️

💫 Dieser besondere Postkartenkalender begleitet mit Inspiration und Motivation durch das ganze Jahr ✨! 

Der praktische Aufstellkalender für Kommode, Tresen, Schreibtisch oder Fensterbank bietet jeden Monat eine neue Postkarte mit einer grossartigen Fotoaufnahme von Nils-Olaf Küllsen, ergänzt durch ein Zitat oder Text von Ela Gobat. 

📬 Und wenn der Monat vorbei ist, kann diese Botschaft als Postkarte auf die Reise gehen und weiteren Menschen Mut machen und sie inspirieren. 

💫 So tut der Kalender schon mal zweifach gutes und mit der Spende von 1,00€ je verkauftem Kalender an unser Herzensprojekt ‚Dein Sternenkind‘ gleich dreifach. 

Ein Kalender kostet 14,90€, ab 3 Kalender beträgt der Preis je Kalender 13,90€, ab 5 Kalender je Kalender 12,50€. Die Preise verstehen sich inkl. Versand innerhalb von Deutschland. Bei Versand ins europäische Ausland fallen zusätzlich + 2,50€ Porto an. 

Bestellungen gerne per Mail an post@freudenmeer.de. 

Lange geplant…

Endlich am Start ⛵️! 

🔆 Der Freudenmeer-Newsletter! 

Keine Sorge, ich plane nicht, Euch täglich vollzuspamen ;-)! 

Es wird etwa ein bis zwei Mal im Monat Post von mir geben, mit Anregungen und Tipps sowie Infos zu aktuellen Veranstaltungen, auf denen Ihr mich erleben könnt und wenn ich ein besonderes Angebot an den Start bringe. 

Da ich auch von meinen Reisen und Abenteuern berichten werde, wirst Du in jedem Fall gut unterhalten und kannst sicher eine ganze Reihe Inspirationen für Deinen Alltag mitnehmen. 

Abonniere am besten jetzt gleich den Freudenmeer-Newsletter! 

http://www.freudenmeer.com/newsletter

Ich freue mich auf Dich! 

Deine Ela 

Leinen los! Nimm Kurs auf Dein bestes Leben!

In meinem Freundeskreis bin ich bekannt als Lebensfreude-Expertin auf 4 Rädern :-)! Ich liebe es, Vorbild zu sein und andere mit meiner Lebensfreude anzustecken!

Als Speakerin und Coach inspiriere und unterstütze ich Menschen, die mit ihrer aktuellen Lebenssituation oder einem Lebensbereich unzufrieden sind, ihre Potenziale und Möglichkeiten zu erkennen und hinderliche Überzeugungen über Bord zu werfen, um mit einer neuen Perspektive und konkreten Plänen Kurs auf ihr bestes Leben nehmen zu können!

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Leben manchmal anders verläuft, als wir es uns vorgestellt haben. Doch wir sind niemals das Opfer unserer Umstände! Das Leben ist ein Geschenk und wir brauchen es nur annehmen und LEBEN! 

Wie sieht es bei Dir aus?

Jammerst Du noch oder lebst Du schon?

Bist Du mit Mittelmäßigkeit zufrieden oder hast Du das Gefühl, da gibt es noch mehr und Du willst es endlich finden? 

Fühlst Du Dich im Strudel von Alltag, Erwartung und Leistung gefangen und vermisst Freude und Leichtigkeit in Deinem Leben?

Bist Du unzufrieden mit Deiner aktuellen Lebenssituation und denkst, dass Du es so hinnehmen musst und nicht ändern kannst?

Was hält Dich davon ab, Dein bestes Leben zu leben?

Wenn Du auf mindestens eine der Fragen innerlich mit ‚Ja’ geantwortet hast, habe ich für Dich meine 5 besten Tipps zusammengestellt, wie Du Dein Leben auf Kurs bringst! 

Drucke sie Dir aus und klebe sie an einen Ort, wo sie Dir mehrmals am Tag ins Auge springen und Dich daran erinnern ‚Es ist DEIN Leben! Alles ist möglich! Trau Dich, Kurs auf Dein bestes Leben zu nehmen!‘

Meine 5 besten Tipps für Dich

1.Glaub nicht alles was Du denkst!

Unser Unterbewusstsein füttert unsere Gedanken den ganzen Tag mit Geschichten… Hab den Mut, diese Geschichten in Frage zu stellen und Dich zu fragen, ob das wirklich wahr ist!

2. Höre niemals auf, Dich weiterzuentwickeln!

Leben ist Veränderung! In dem wir mutig und aufgeschlossen bereit sind uns weiterzuentwickeln, erweitern wir unsere Komfortzone, machen wichtige Erfahrungen, werden persönlich wachsen und unser Leben bekommt eine neue Qualität.

3. Werde Dir Deiner Werte bewusst und mache sie zum Leitfaden Deines Lebens!

Was ist Dir persönlich in Deinem Leben wichtig? Dir! Nicht Deinen Eltern, Deinem Partner – DIR!

Nur wenn Du Deine Werte lebst, wirst Du Dein Leben lieben! 

4. Denke in Lösungen, nicht in Problemen!

Hast Du für jede Lösung ein Problem? Worauf liegt Dein Fokus? Auf all das, was nicht gut läuft? Oder erlaubst Du Dir, in Möglichkeiten und Lösungen zu denken und wahrzunehmen, was alles in diesem Moment schon großartig ist? 

Du wirst feststellen, wie Deine Stimmung und die Perspektive sich verändert, wenn Dein Fokus auf Chancen, Möglichkeiten und Lösungen eingestellt ist!

5. Lebe für Deine Träume und Ziele, nicht für die vermeintlichen Erwartungen anderer Menschen!

Welches Leben lebst Du in diesem Moment? Ist es wirklich DEIN Leben, das was Du willst? 

Wie triffst Du Deine Entscheidungen? Denkst Du häufig darüber nach, ob andere damit einverstanden sind, es ihnen gefällt, wie Du Dich gerne entscheiden möchtest? Oder triffst Du gar Deine Entscheidungen danach, wie Du denkst, dass andere Menschen oder ‚die Gesellschaft‘ es von Dir erwarten?

Es ist DEIN Leben und nur Du kannst die Entscheidung treffen, die für Dich richtig ist! Trau Dich, Deinen Träumen und Zielen zu folgen. Was andere darüber denken, geht Dich nichts an! 

Ich freue mich, wenn meine Tipps Dich unterstützen, Kurs auf Dein bestes Leben zu nehmen!

Trau Dich! Es ist DEIN Leben!

Bleib fröhlich, Deine Ela

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…


Vor einem Jahr im Urlaub auf meiner Lieblingsinsel Fehmarn entstand die Idee zu diesem Blog und Freudenmeer wurde geboren…

Niemals hätte ich geahnt, was sich in nur einem Jahr aus dem Projekt ‚Freudenmeer‘ entwickeln würde…

Es war die letzten Wochen ganz schön ruhig hier und das lag einfach daran, dass es in meinem Leben ziemlich rund lief. Auf eine großartige, positive und gleichzeitig zeit- und kraftintensive Weise. 

Mein ‚Freudenmeer‘-Blog war eine spontane Idee, geboren um mein Mitteilungsbedürfnis zu befriedigen ;-). Ich erzähle einfach so gerne aus meinem Leben und mag es, Menschen zu inspirieren und mit meiner Lebensfreude anzustecken… Wohin das einmal führen würde, habe ich vor einem Jahr nicht mal erahnen können und ich glaube, ich kann es immer noch nicht erfassen, was da noch auf mich und auf Euch wartet…

Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, zu erfahren, dass ich so viele Menschen mit meinem Leben und meiner Lebensfreude inspiriere und Vorbild sein darf! 

Daher habe ich auch nicht lange gezögert, als ich die Anfrage der wunderbaren Ludowika Boemanns las und entschied mich spontan, als Referentin bei Ihrem Online-Kongress #gemeinsamistdasneueEgo dabei zu sein. Im spontan Entscheidungen treffen, bin ich ja gut :-). Manchmal realisiere ich erst hinterher, was ich da eigentlich getan habe ;-). Und staune dann über mich selber, was wieder einmal alles möglich ist, wenn ich mich einfach auf den Weg mache…

Zugegebenermaßen bin ich etwas aufgeregt. Morgen, am 06.05.2019, startet der Online-Kongress, mein erster Kongress, an dem ich als Referentin dabei bin. Am Donnerstag wird das Interview mit mir ausgestrahlt und in der darauf folgenden Woche halte ich mein allererstes Live-Webinar. 

Als Thema habe ich mir ‚Leinen los – nimm Kurs auf Dein bestes Leben!‘ ausgewählt. Für alle, die regelmäßig meinen Blog lesen, ist es kein Geheimnis, dass ich das Meer liebe! Ich bin nicht nur gerne am Meer, sondern auch unter und auf dem Wasser. Segeln fasziniert und begeistert mich noch einmal auf eine besondere Weise, praktischerweise hält es auch noch jede Menge Metaphern und Begriffe parat, die sich so wunderbar auf unser Leben übertragen lassen, dass ich es wunderbar für meine Botschaft nutzen kann.  

Daher geht es in meinem Webinar darum, die Teilnehmer zu unterstützen, für sich herauszufinden,  welche ‚Leinen‘ sie noch im Hafen festhalten und sie sie lösen können, welche ‚Segel’ für deine ersten Abenteuer auf dem Wasser sie schon an Bord haben, welche hinderlichen Überzeugungen sie am besten über Bord werfen sollten und wie sie den Kurs für ihr bestes Leben herausfinden.  

Mein großer Wunsch ist es, dass jeder für sich erkennt, welch großartige Möglichkeiten jeder von uns in sich trägt, um sein Leben zu gestalten. In Lösungen statt in Problemen zu denken ist meine innere Landkarte, die ich gerne weitergebe und daher alle Menschen einlade, die sich mehr Freude, Leichtigkeit und Erfolg in ihrem Leben wünschen, mit auf große Fahrt zu kommen. 

Das wird mein Beitrag zu diesem sehr vielfältigen Online-Kongress sein. Es gibt 51 weitere tolle Referenten, die mit ihren spannenden Themen vertreten sein werden. Das besondere an diesem Kongress ist die Haltung, die uns verbindet, die wir in die Welt tragen und mit der wir viele Menschen anstecken möchten, damit wir GEMEINSAM die Welt ein Stückchen besser machen können!

Der Hashtag #gemeinsamistdasneueEgo steht für einen Bewusstseinswandel. Jeder von uns hat großartige Gaben und Talente, diese wirklich zu leben und authentisch zu sein bedeutet sein Puzzleteil einzufügen in das große Ganze! Und gemeinsam sind wir stark! Können so viel bewegen!

Es geht um 

Miteinander statt Ellenbogen, 

füreinander statt gegeneinander und

das Wissen, dass genug für alle da ist!

Ich möchte Dich einladen, Dir unbedingt die Interviews mit all den tollen Referenten anzuschauen und Dich inspirieren zu lassen! Du kannst Dich hier kostenlos anmelden: http://bit.ly/gemeinsam-kongress. Die Interviews werden nach und nach freigeschaltet (das Interview mit mir wird am 09.05. ausgestrahlt) und stehen bis zum 17.05. zur Verfügung. 

Wenn Du mehr erfahren und an den Live-Webinaren der Referenten teilnehmen möchtest, besteht die Möglichkeit, ein Webinar-Ticket zu erwerben, mit dem Du ein Jahr lang Zugriff auf alle 52 Interviews und Webinare hast!

Mancher von Euch wird sich nun vermutlich fragen, wo der Kongress denn nun stattfindet… Und der Weg ist leicht erklärt ;-). Bei Dir zu Hause! Du kannst alle Interviews ganz bequem von zu Hause aus oder auch unterwegs an jedem Ort auf Deinem Smartphone, Tablet oder PC anschauen. Das gleiche gilt für die Webinare. Mit einem Ticket kannst Du ein Jahr lang auf alle Inhalte des Kongresses zugreifen. Für die Interviews kannst Du Dich hier kostenlos anmelden http://bit.ly/gemeinsam-kongress. Wenn Du das Webinarticket kaufen möchtest, bekommst Du hier ebenfalls alle Informationen. 

Ja, es ist heute mal ein etwas anderer Blogpost geworden. Mit Werbung in eigener Sache. Und das erfordert tatsächlich eine große Portion Mut von mir. Schon ein bisschen komisch, wo ich sonst nicht vor den allergrößten Abenteuern zurückschrecke ;-). Doch es ist tatsächlich so, dass ich gerade lerne, dass ich mich mit meiner Expertise und meiner Botschaft durchaus zeigen darf und nicht verstecken muss. Licht unter den Scheffel stellen war gestern. Es ist Zeit, mein Licht in die Welt zu tragen. Denn ich wünsche mir so sehr, dass ich viele Menschen unterstützen kann, damit sie ihre Potenziale erkennen und Kurs auf ihr bestes Leben nehmen, um strahlend in ihrem ganz persönlichen Freudenmeer zu segeln.

Ja okay, das klingt jetzt schon sehr pathetisch… Macht aber nichts. Mir gefällt die Vorstellung, viele viele Menschen Strahlen zu sehen, weil sie mit Freude ihr Leben gestalten. 

Bist Du dabei?

Ich freue mich auf Dich!

Bleib fröhlich, Deine Ela

Die Chance der zweiten Chance…

Die Amaryllis-Zwiebel hatte schon eine weite Reise hinter sich, als sie den Blumenladen erreichte, von dem aus sie dann in ihr endgültiges Zuhause umziehen sollte. Doch bevor die Kunden die Chance bekamen, sie mit zu sich nach Hause zu nehmen wurde ein ‚Mangel‘ entdeckt, der das Ende der Reise bedeuten sollte. Ein bisschen Schimmel auf der Zwiebel bedeutete ‚Endstation Müll‘ für die Amaryllis. Doch die junge Floristin im Laden wollte ihr unbedingt eine zweite Chance geben, pflanzte sie in ein Glas und brachte sie zu ihrer Mutter. 

Hier durfte sie leben. Sie entwickelte sich langsam, wuchs spärlich und zum Weihnachtsfest zeigten sich nicht wie bei ‚perfekten‘ Amaryllis die Blüten in ihrer ganzen Pracht. Hier freute man sich über jeden kleinen Wachstumsschritt und gab ihr Zeit. Die Zeit zum Wachsen, die sie brauchte. Und sie wuchs. Langsam. Aber sie wuchs. Und sie zeigte Blütenansätze. Jeder kleine Entwicklungsschritt wurde gebührend gefeiert. Sie freuten sich mit der Amaryllis über all die kleinen und größeren Erfolge. Und an einem sonnigen Februarsonntag beschenkte die Amaryllis ihre Retter mit dem prächtigen Anblick von vier strahlenden Blüten. 

Mit anderen Amaryllis im Vergleich würde sie immer noch ‚mangelhaft‘ abschneiden. Sie hatte einen sehr kurzen Stil, hatte nicht pünktlich geblüht und entsprach nicht der Norm. Doch sie blüht prächtig auf ihre Weise und schenkt Freude. Sie hat ihre Retter mehr als belohnt dafür, dass sie an die Zwiebel mit Mängeln geglaubt und ihr eine Chance gegeben haben. Sie haben nicht dem oberflächlichen Schimmel die größte Bedeutung gegeben, sondern auf das Potenzial im inneren der Zwiebel vertraut und diesem Potenzial Raum zum Wachsen und zur Entwicklung geschenkt. 

Als meine liebe Freundin Gela mir die Geschichte ihrer Amaryllis erzählte, fiel uns beiden in diesem Moment auf, wie sehr die Entscheidung für die schimmlige Zwiebel so vielen Momenten und Situationen in unserem Leben gleicht. Wie oft schauen wir nur auf das Äußere einer Person oder Situation, entscheiden in Sekunden darüber, ob sie wertvoll genug ist und sortieren dann aus. Ich nehme mich da nicht raus, neige häufig dazu, Menschen oder Situationen innerhalb von Sekunden zu bewerten…

Ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich werde in Zukunft an die Amaryllis denken und mich daran erinnern, dass Äußerlichkeiten nichts über das Potenzial und die wahre Schönheit eines Menschen oder einer Begebenheit aussagen. Ein zweiter Blick, gepaart mit etwas mehr Zeit und Geduld schaffen die Möglichkeit, zu entdecken, wie sich das volle Potenzial entfaltet und Großartiges zum Vorschein kommt. 

Was würden wir alles verpassen, wenn wir immer vorschnell nach äußeren Umständen beurteilen und aussortieren? Ganz viele wundervolle Momente und Begegnungen! Und gerade wenn das Gesamtbild, das zum Vorschein kommt, nicht der ‚Norm‘ entspricht und für die Allgemeinheit als ‚mangelhaft‘ gilt, können wir das Wachstum miterleben, uns gemeinsam daran erfreuen und die wahre Schönheit erkennen. Denn Schönheit liegt im Auge des Betrachters und für mich sind Menschen, die sich entwickeln und wachsen immer großartig, denn sie haben sich entschieden, diesen Weg zu gehen und die beste Version ihrer selbst zu werden, nach ihren Möglichkeiten. 

Lasst uns gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen! 

Alles Liebe, bleibt fröhlich, 

Eure Ela

Oh Du Fröhliche…

Wie jetzt? Nein, ich habe Weihnachten nicht verpasst! Ich habe es sogar sehr genossen und ausgiebig mit mir gefeiert… Ja, Du hast richtig gelesen. Mit mir. Alleine.

Viele Menschen bemitleiden mich, wenn sie erfahren, dass ich alleine Weihnachten gefeiert habe. Dabei gibt es da so gar nichts zu bemitleiden, es ist schließlich meine Entscheidung, dass ich nun schon seit ein paar Jahren den Großteil der Weihnachtstage alleine verbringe, naja, nicht ganz alleine. Meine Hunde leisten mir natürlich Gesellschaft ;-).

Und wenn ich dann erzähle, wie gemütlich ich es mir gemacht und wofür ich mir Zeit genommen habe, erlebe ich es nicht selten, dass das Mitleid in Neid umschwenkt ;-). Wie viele Menschen hetzen noch bis zum letzten Vorweihnachtstag durch die Adventszeit, um dann völlig gestresst und unentspannt von einer Familienfeier zur Nächsten zu rasen.

Für mich zählt an Weihnachten noch die eigentliche Bedeutung dieses Festes. Und daher habe ich mich irgendwann dafür entschieden, es auf meine Weise zu begehen. Ich weiß, dass es meiner Mutter die ersten Jahre schwer fiel, mich an Heiligabend nicht bei sich zu haben und alleine zu Hause zu wissen. Doch für mich war und ist es jedes Jahr wieder die richtige Entscheidung.

Am späten Nachmittag nehme ich mit den Hunden an der Weihnachtswanderung bei uns im Ort statt. Die Kinder des Dorfes verkleiden sich als Engel und Hirten, Maria und Josef sowie ein Esel sind auch dabei und so wandern wir von Station zu Station, hören die Weihnachtsgeschichte, singen Lieder und versammeln uns schließlich an der aufgebauten Krippe am alten Bahndamm. So eine schöne Tradition, die ich als Einstimmung immer sehr genieße und einfach diese Stimmung in mich aufsauge, mit all den Laternen, die uns auf dem Weg zur Krippe begleiten.

Im Anschluss koche ich mir dann etwas leckeres zu Essen und sitze bei Kerzenschein vor dem Kamin und genieße, lasse meine Gedanken schweifen… Und dann nehme ich mir Zeit zurückzuschauen. Wie war das vergangene Jahr? Ich schreibe all das auf, wofür ich dankbar bin und bin jedes Mal wieder erfüllt, noch einmal bewusst festzuhalten, wie gut es mir geht und was für ein wundervolles Leben ich habe. Und dann öffne ich einen Brief, den ich am Heiligabend des Vorjahres geschrieben und in meiner Schublade verwahrt habe und darf feststellen, dass fast alles, was ich mir für das neue Jahr vorgenommen hatte, in Erfüllung gegangen ist. Und dann schreibe ich voller Vorfreude einen neuen Brief mit meinen Wünschen und Zielen für das neue Jahr, der dann verschlossen wieder in die Schublade wandert, bis zum nächsten Heiligabend :-).

So feiere ich Weihnachten. Und in diesem Jahr habe ich mir auch die Tage nach Weihnachten noch viel Zeit genommen, zum Ausruhen und Entspannen, aber auch für dankbare Rückschau und freudige Vorschau :-). Für mich der perfekte Jahresausklang!

Warum schreibe ich Dir hier über mein Weihnachten?

Vielleicht als Inspiration, vor allem aber mit einer Frage: Begehst Du das Weihnachtsfest nach Deinen Wünschen und gestaltest Du Deinen Jahresausklang so wie es Dir gut tut? Oder feierst Du so, wie es schon immer war, weil es immer so war? Lässt Du Dich verplanen für den Verwandtschaftsmarathon, der Dir schon vor der Gans schwer im Magen liegt?

Vielleicht liebst Du den Familientrubel an den Feiertagen, dann genieße es! Doch wenn Du schon am ersten Advent daran denkst, dass Du Weihnachten viel lieber so verbringen würdest, wie es sich für Dich gut anfühlt und doch jedes Jahr wieder das große Theater mitmachst, um die Erwartungen Deiner Eltern, Deines Partners oder Deiner Kinder zu erfüllen, dann ist vielleicht genau jetzt ein guter Zeitpunkt, darüber nachzudenken, wie Dein Jahresausklang in diesem Jahr für Dich perfekt wäre. Und wenn es bedeutet, dass Du alleine, nur mit Deinem Partner oder statt mit Familie lieber mit Freunden feiern würdest, dann nutze die nächsten 11 Monate, um Pläne zu schmieden und Deine Familie langsam darauf vorzubereiten, dass Du für das kommende Weihnachtsfest andere Pläne hast…

Ich bin überzeugt, dass viel Streit und Stress, der in vielen Familien an Weihnachten herrscht, gar keinen Raum hätte, wenn wir alle uns ein Stück mehr auf das Besinnen, was Weihnachten eigentlich ist und uns darauf einlassen, dieses Fest so zu feiern, wie es uns persönlich gut tut.

Und wer weiß, vielleicht kommt bei einem Gespräch sogar heraus, dass alle nur so Weihnachten feiern, weil jeder denkt, dass der andere es so erwartet…

Und was für Weihnachten gilt, gilt natürlich für das ganze Jahr ;-).

Lebe Dein Leben und mache Dich frei von den Erwartungen anderer Menschen, denn Dein Leben lebst nur Du!

Alles Liebe, bleib fröhlich,

Deine Ela

Einfach mal machen – wenn eine Idee Wirklichkeit wird…

Letzte Woche Sonntag auf dem Heimweg von Österreich ging mir ein Gedanke nicht mehr aus dem Kopf. Auf dem Seminar, das ich besucht hatte, sagte eine andere Teilnehmerin am letzten Tag zu mir, sie würde mich gerne mit nach Hause nehmen, damit ich sie immer daran erinnere, den nächsten Schritt zu gehen und aufpasse, dass sie sich nicht von ihren komischen Glaubenssätzen davon abhalten lässt, ihren Weg zu gehen. 

Auf dem Heimweg hatte ich auf einmal eine Idee! Ich würde Ihr einen Kalender erstellen! Mit schönen Fotos (wie viele tolle Aufnahmen ich in den letzten Jahren gemacht habe, wurde mich beim Durchstöbern meines Bildarchivs erst wieder richtig bewusst) und motivierenden, inspirierenden und ermutigenden Sprüchen, den sie sich zu Hause auf den Schreibtisch oder ihre Fensterbank stellen kann. Am nächsten Tag verfeinerte sich die Idee, es sollte kein einfacher Kalender sein, sondern ein Postkartenkalender, denn so könnte sie nach dem jeweiligen Monat die Karte nehmen, sie aufhängen, weitergeben oder verschicken, um andere Menschen eine Freude und Mut zu machen. Auf einen Schlag war ich begeistert von der Idee, dass mit diesem Kalender Mut und Lebensfreude in die Welt getragen wird :-D. Und ruck zuck war die Idee geboren, den Kalender nicht nur einmal auszudrucken, sondern eine größere Auflage drucken zu lassen, damit noch viel mehr Menschen durch diese ermutigenden Botschaften inspiriert und motiviert werden…

Es gab ein paar Stolpersteine auf dem Weg zum fertigen Produkt, doch ich habe mich davon nicht abhalten lassen und meine Idee Schritt für Schritt umgesetzt. Und nur fünf Tage nach der ersten Idee ist der Kalender gestern in den Druck gegangen :-).

Natürlich hatte ich zwischendurch auch so komische Gedanken, ob das denn überhaupt funktionieren kann, ob überhaupt jemand Interesse an meinem Produkt haben wird… Ganz kurz habe ich sogar überlegt, ob ich es auf nächstes Jahr verschiebe, um mehr Zeit für die ‚Werbung‘ zu haben… Doch das sind nur blöde Gedanken von meinem Verstand, denn Herz und Bauch haben gesagt -> MACHEN! Und zum Glück glaube ich ja nicht alles was ich denke ;-)!

Und ich habe etwas Wichtiges gelernt: Mein Perfektionismus steht mir häufig im Weg, dieses Mal hatte ich einfach keine Zeit für ihn und das Ergebnis ist auch ohne ihn ziemlich passabel geworden. Ich sollte ihn viel öfter ignorieren, das ist viel entspannter ;-)!

Nun gibt es also ganz spontan den ersten Freudenmeer-Postkarten-Kalender!

Heute vormittag habe ich die liebe Ina Meyer, Business-Coach aus dem Alten Land, bei der ich regelmäßig im We-Work-Together dabei sein darf, gefragt, ob ich in den Flyer in ihrer Gruppe teilen darf, da der Grundstock des Kalenders am vergangenen Dienstag im We-Work-Together entstanden ist. Ina hat meine Anfrage direkt zum Anlass genommen und um ein Interview mit mir gebeten. Ich bin ganz begeistert! Eine bessere Werbung hätte ich mir nicht wünschen können!

Details zum Kalender erfahrt Ihr im Flyer, den ich heute morgen noch mal eben spontan erstellt habe, inkl. einer Vorschau, Bestellungen gerne an info@freudenmeer.de! 

Alles Liebe, bleibt fröhlich,

Eure Ela

P.S. Ist auch ein tolles Weihnachtsgeschenk ;-)!

1

2